Daucus Carota

…einfach ein „Un“Kraut mal nicht rausreißen – sondern wachsen lassen – und schauen, wie sich die wilde Möhre (daucus carota) so entwickelt. Ein Exemplar mit reinweissen Blüten, das andere mit hellvioletten Blütenblattspitzen. Die filigrane Struktur des Blütenstandes erschließt sich erst beim genauen Hinsehen.

…viele Insekten nutzen die großen Dolden als Landeplatz und Nektarquelle.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.